Samstag, 22. November 2014

[Lesenacht] Auf eine kurze aber spaßige Nacht!

Heute lief es doch alles anders als geplant. Eigentlich wollte ich hier pünktlich starten, allerdings habe ich mich dann doch ein bisschen stark verplant.
Ab jetzt werden hier allerdings meine Updates erscheinen, auch wenn ich wohl nicht so lange mitlesen werde. Viel Spaß!
 
Update:
00:0:4: In der kurzen Zeit, die ich gelesen habe, habe ich 10 Seiten geschafft und war somit schon mal produktiver als in der letzten Lesenacht :D Ich werde wohl noch kurz auf anderen Blogs vorbei schauen und dann noch die nächste Frage beantworten. Danach werde ich wohl leider schon schlafen gehen, da ich morgen um 8:30 fit auf der Bowlingbahn sein muss. Ich wünsche euch jetzt schonmal allen noch eine schöne restliche Nacht und hoffe, dass ich bei der nächsten Lesenacht mal wieder endlich komplett dabei sein kann ;)
Aufgaben:

1)Sieh dir das Cover des Buches an, das du lesen wirst. Such dir erstens einen Gegenstand raus und versuche ihn zu beschreiben ohne ihn zu nennen (Wie beim Spiel "Tabu"). Und zweitens, beschreibe das Buch in einem einzigen Wort.
Es handelt sich um ein geflügeltes Wesen, dass eine gemeinsame Eigenschaft mit einem Vampir hat und dafür bekannt ist, Krankheiten zu verbreiten. Wer kommt drauf?
Das Buch in einem Wort: Ewigkeit
Das cover in einem Wort: faszinierend

2.) Welches Buch liest du, gibt es einen bestimmten Grund das du es liest, und was erwartest du vom Buch? Hast du schon vor der Lesenacht darin gelesen oder hast grade erst begonnen?
Ich lese Phoenix von Jan Aalbach. Es hat mich damals in der Buchhandlung einfach angesprochen und mittlerweile fasziniert es mich wirklich.
Ich hatte schon bis Seite 330 gelesen auf der ich mich jetzt auch noch befinde, da ich mich so verplant hatte...

3.) Guck dir dein Buchregal an, und zähle 26 Bücher ab. Das Buch das du nun hast - welches ist es, hast du es schon gelesen, und wie fandest du es? + Wieviele Bücher hast du auf deinem SuB, und wann gedenkst du sie endlich von ihren Qualen zu befreien? + Die, die wollen, können gerne ein Foto von dem Buch machen das auf der 26 war, und in ihrem Post einbinden. Ich binde es dann hier ein :)
In meinem Regal gelesener Bücher ist es "Die Stunde de Reglers", ein Buch das mir bis auf das Ende gut gefallen hat. Über das Ende habe und könnte ich mich immer noch total aufregen.
In meinem Sub-Regal wäre es "Lichtbringer". Mein Sub ist aktuell 35 Bücher groß und ich arbeite daran, dass er kleiner wird.

4.) Tippe einen Satz auf, in dem steht was dein Protagonist grade macht. An dem Anfang des Satzes muss das Wort "und" oder "aber", "weil" oder "dann", und am Ende des Satzes ein Komma. Nein, es muss nicht übertrieben viel Sinn machen oder Schlau sein oder wichtig. Denkt einfach dran das am Ende was witziges rauskommen soll, wenn wir alle Sätze am Ende zusammenfügen, und ein Text entsteht. Beispiel: und dann ging sie in den Wald und pinkelte hinter einem Busch,

+ Was machst du um wach zu bleiben und wo liest du am liebsten? 
dann musste er zurück zum See fahren und die Farbe des Wassers ändern,
Irgendwas spezielles mache ich gar nicht. Pure Willenskraft sozusagen ;)
Am liebsten lese ich im Garten auf der Liege oder natürlich im Bett.
Momentan lese ich allerdings die meiste Zeit im Bus.

5.)  Hardcorelesen! Versucht in 50 Minuten so viel zu lesen wie ihr könnt. Keine Kommentare, kein Tee, kein pinkeln. Alles was ihr tun sollt: LESEN! Und Zählt danach die Seiten. + schreib ein schlnes Zitat raus.
Das passt ja leider gar nicht zu meiner Ansage. Ich werde dann wohl bei dieser Aufgabe doch nicht mehr mitmachen. Sry nochmal, dass ich diesmal doch kaum mitgelesen habe, aber es lief irgendwie alles anders als gedacht. Bei der nächsten Lesenacht wird dann aber alles besser ;)
Euer Büchernerd



Montag, 17. November 2014

[Tag] 20 Dinge, die du nicht über mich wissen kannst

Diesmal ist es ein Tag von der lieben Miss Duncelbunt. Mal gucken, was ihr noch so über mich erfahren könnt.

1. Wie groß bist du? 
Laut meinem Perso 178cm. Kann sein, dass noch so 1-2cm dazu gekommen sind aber wirklich groß bin ich nicht.


2. Hast du ein verborgenes Talent? Wenn ja, welches?
Spontan würde mir nichts einfallen aber vielleicht habe ich es ja auch noch nicht entdeckt.


3. Worüber ärgerst du dich am meisten, was Blogs betrifft?
Solange bin ich ja noch nicht dabei und mir kommt die ganze Community sehr positiv vor, sodass ich gar nicht groß was dagegen sagen kann.


4. Worüber ärgerst du dich am meisten in der Nicht-Bloggerwelt?
Es gibt so viele schöne Dinge, die ich hier aufzählen könnte. Die meisten haben wohl mit der Politik zu tun. Daneben stört mich auch noch die Voreingenommenheit vieler Menschen. Das nervt mich teilweise wirklich stark.


5. Was ist dein Lieblingslied?
Das wechselt relativ häufig. Ich mag mich also nicht auf eins festlegen.


6. Welcher ist dein liebster Etsy Shop, der dir nicht gehört?
Wat fürn Shop? Sry damit kann ich überhaupt nicht anfangen und somit habe ich dann wohl keinen.


7. Wie verbringst du am liebsten deine Freizeit, wenn du nicht alleine bist? 
Am meisten bin ich dann wohl Bowlen. 
Ansonsten halt so das, was andere auch machen. Freunde treffen z.B.


8. Was ist dein liebstes Junk Food? 
Das was da ist :D
Einen wirklichen Liebling habe ich nicht, da ich die Abwechslung bevorzuge.


9. Hast du Haustiere? Wenn ja, welche und wie heißen sie?
Leider nein.


10. Was ist dein Lieblingssachbuch bzw. dein Lieblingsroman
Lieblingssachbuch ist schwer. "Der Fall Collini" von Ferdinand von Schirach ist zwar nicht wirklich ein Sachbuch aber es beruht auf einer Gesetzesänderung, was mir im Geschichtsunterricht zu Bonuspunkten verholfen hatte. Von daher sollte es zählen.


11. Was ist dein Lieblingskosmetikprodukt?
Ich merke mal wieder, dass der männliche Teil hier leicht in der Unterzahl vertreten ist und äußere mich mal nicht...


12. Wann war dir das letzte Mal etwas peinlich? Was ist passiert?
Weiß ich gar nicht mehr genau, ich neige dazu, sowas schnell zu verdrängen ^^


13. Wenn du nur ein Getränk trinken könntest (außer Wasser), was würde es sein? 
Blieben noch drei Getränke über: Apfelschorle, Sporti und Tee. Ich würde dann wohl eindeutig zu Tee tendieren, da dieser noch die größte Abwechslung bietet und es somit trotzdem nie langweilig werden würde.


14. Dein Lieblingsfilm? 
Den Lieblingsfilm gibt es wohl nicht aber zu denen, die mir besonders gut gefallen haben, zähle ich V wie Vendetta und Cloud Atlas.


15. Wer warst du in der Schulzeit: Prom Queen, Nerd, Cheerleader, ... (das musste ich mal übernehmen, sonst versteht man die Frage nicht xD)
Der Minimalist der trotzdem gute Noten hatte und Nachmittags nie was für die Schule gemacht hat?
Irgendwie was in diese Richtung :D


16. Wenn du überall auf der Welt leben könntest, wo würdest du leben?
Es gibt so viele schöne Orte. Wenn ich mir keine Gedanken machen müsste und frei wechseln könnte, würde ich mir wohl erstmal ganz viele Länder angucken.


17. PC oder Mac?
Es hat ja alles so seine Vor- und Nachteile. Für mich ist die momentane Wahl aber eindeutig der PC.


18. Die letzte romantische Geste von wem auch immer?
Das erzählt man doch nicht, das macht die ganze Magie kaputt ;)


19. Lieblingsberühmtheit? 
Muss man eine haben? Da ich mich ja sowieso nicht so gerne festlege, lasse ich die Antwort mal ganz dreist offen.


20. Welche Bloggerfreunde willst du heimlich als beste Freunde haben?
Um ehrlich zu sein, habe ich mir da noch keine Gedanken drüber gemacht :D Aber da alle Blogger die ich bis jetzt kenne sehr nett sind, könnte ich mich wohl mit jedem anfreunden


Wer Lust hat, darf den Tag gerne noch machen aber die meisten von euch haben dies ja bereits getan, weswegen ich niemanden direkt tagge.


Das war es auch mit meinen Antworten. Ich hoffe ihr hattet euren Spaß beim lesen.
Euer Büchernerd

Mittwoch, 12. November 2014

[Rezension] Endgame, Die Auserwählten - James Frey

Ihr wusstet ja schon, dass ich dieses Buch lese, deswegen hier ohne große Vorrede die Rezension. Viel Spaß.

Allgemeines:
Titel: Endgame - Die Auserwählten
Author: James Frey
Verlag: Oetinger
Da die rechtliche Situation auf der Verlagsseite unklar war, gibt es heute leider kein Cover und Klappentext...

Einleitung:
Warum ich mir dieses Buch gekauft habe, muss ich glaube ich nicht mehr groß erläutern, es gab ja einen eigenen Post dafür. Ich weiß gar nicht mehr genau, wie ich es gefunden hatte. Ich habe vor ein paar Monaten mal nen Link zum Buch gefunden und da hat es mich halt überzeugt.

Cover:
Müsst ihr leider nach googeln (Grund: s.o.)
Wo soll ich bei diesem Cover nur anfangen? Ich versuchs mal mit der Farbe. Das goldene fand ich an sich schon sehr ansprechend, einfach weil ich kaum goldene Bücher im Regal habe. Allerdings passt die Farbe natürlich auch zum zugehörigen Gewinnspiel und auch im Buch spielt Gold eine bisher kleine Rolle.
Das silberne Symbol ist im Stile der Spielersymbole gehalten, lässt sich aber keinem zuordnen. Die zwei, sich jeweils in den Schwanz beißenden Schlangen, kann ich aber wieder ganz gut auf den Inhalt beziehen, auch wenn dies in diesem Fall wohl stark von der individuellen Interpretation abhängt.
Die Aufschrift in einfachem schwarz ist jetzt einfach mal ganz normal und damit das einzige normale am Cover.
Das Beste am Cover habe ich mir aber bis zum Schluss aufgehoben. Den Hintergrund. Der komplette Hintergrund besteht aus Sätzen, Wörtern und Zeichenfolgen die wohl alle etwas mit dem Buch zutun haben. Zumindest bei Sätzen und Wörtern war es einfach zu erkennen. Allerdings wurde dies nicht nur auf den Schutzumschlag aufgedruckt, sondern vielmehr „eingestanzt“, sodass sich der Umschlag regelrecht rau anfühlt. Einfach der Hammer!
Unter dem Schutzumschlag war das Buch ganz schlicht schwarz.
Insgesamt hat mich das Buch von außen einfach überzeugt. Meiner Meinung nach spielt das Cover ganz oben mit.

Inhalt:
Müsst ihr leider nach googeln (Grund: s.o.)
12 Spieler, ein Spiel auf leben und tot und nur ein Gewinner. Klingt das vertraut? Im ersten Moment musste ich ein bisschen an die Tribute von Panem denken. Vielleicht lag das aber auch nur daran, dass ich die Bücher noch nicht gelesen habe.
Nachdem ich mir das Buch wegen des Gewinnspiels gekauft hatte und mich danach auch das Cover noch sehr angesprochen hatte, war ich am hoffen, dass der Inhalt mich nicht enttäuschen möge. Zum Glück hat er es auch nicht.
Was im Klappentext noch leicht vertraut klingen mag, ist eine komplett andere Geschichte, die nicht wirklich Gemeinsamkeiten aufweist. Die Geschichte war sehr interessant und ich habe mit den einzelnen Charakteren mitgefiebert, wenn sie ihrem Hinweis näher kamen. Aber auch die Aktion kam nicht zu knapp. Teilweise gab es auch Szenen, die immer für ein bis zwei Seiten aus der Sicht einer Person erzählt wurden, bevor sich die Perspektive wieder änderte. Dies hat an manchen Stellen nochmal ein bisschen mehr Dynamik in das Buch gebracht.
Man erfährt so einiges über die Hintergründe und es wurden auch Fakten und antike Gebäude/ Gegenden (z.B. Göbekli Tepe) in die Story eingewoben, gleichzeitig empfand ich es dabei nie als langweilig.

Charaktere:
Die Charaktere sind im Allgemeinen schwer zu beschreiben, da sie einfach zu Unterschiedlich sind. Übergreifend kann man allerdings sagen, dass sie alle ihre eigene Geschichte haben und dadurch eine gewisse Tiefe besitzen.
Insgesamt haben mir die Charaktere sehr gut gefallen, auch wenn mich der eine oder andere ab und zu mal ein bisschen genervt hat.
Was ich aber besonders klasse fand, war das Zusammenspiel zwischen manchen Personen. Besonders bei einer Person, die ich am Anfang sehr unsympathisch war, habe ich mich immer wieder auf die nächste Szene gefreut.
Auch fand ich die Charaktere in ihrem Handeln authentisch und bin somit ganz zufrieden mit den Charakteren.

Kritik:
In dem Buch gab es ein Liebesdreieck. Und je näher ich dem Ende kam, desto auffälliger und meiner Meinung nach auch nerviger wurde es. Aber das ist auch eigentlich nur ein kleiner Kritikpunkt. Und viel mehr fällt mir auch gerade nicht ein...

What else?:
Jeder Spieler besitzt ein eigenes Symbol welches am Kapitelanfang zu sehen ist, sollte die jeweilige Person darin vorkommen.
Häufiger gibt es Anmerkungen im Buch in Form von Links. Diese haben hauptsächlich mit dem Gewinnspiel zu tun. Einige führen aber z.B. auch zu YouTube Videos mit Theorien, die den Inhalt des Buches stützen. Ich selbst habe mir noch nicht alle Links angeguckt, da es über 70 Stück sind und ich erstmal das Buch in Ruhe lesen wollte, bevor ich mich mit weiteren Infos eindecke.
Hier kann man übrigens den möglichen Gewinn sehen ;)
Was ich vor meinem Kauf noch nicht wusste, war, dass das Buch vom selben Autor wie „Ich bin Nummer vier“ ist. Nachdem ich erst kürzlich Tessas Rezension gelesen hatte, hatte ich richtig Lust das Buch zu lesen. Nun habe ich durch Zufall doch erst ein anderes Buch von dem Autor gelesen und mir hat es gefallen. Mal gucken, wann ich zu seinem anderen Buch komme.

Fazit:
Am Anfang war ich noch ein kleines bisschen am Zweifeln, ob das Buch wirklich gut wird oder es einfach nur extrem gehypt werden soll.
Meiner Meinung nach ist das Buch einfach klasse und ich freue mich, dass ich auf diesem Wege zu diesem Buch gefunden habe. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzungen, zu denen es auch wieder Gewinnspiele mit noch höheren Preisgeldern geben soll.
Von mir gib es deshalb verdiente 5 Sterne.

Wie findet ihr die Verflechtung von Realität und Fiktion in Büchern?

Euer Büchernerd

Sonntag, 9. November 2014

[Shorties] Die Zwerge als Graphic Novel

Und schon wieder eine neue Kategorie. Hier sollen so eine Art Kurzrezensionen stehen, teilweise auch nur Gedanken zu einem Buch, irgendwas dazwischen halt.
Diese Kategorie führe ich nicht ein, weil ich mit meinen Rezensionen überfordert bin und mir die Arbeit ein bisschen erleichtern möchte, sondern einfach, weil ich für ein 47-seitiges Graphic Novel keine Rezension in dem Rahmen schreiben kann, den ihr von mir gewohnt seid. Wie es in Zukunft mit dieser Kategorie weitergeht, weiß ich noch nicht genau, ich würde vorschlagen, dass wir uns zusammen überraschen lassen.

Nun aber zum eigentlichen Thema, dem Graphic Novel zu "Die Zwerge":
Ich hatte es durch Zufall in der Bücherei entdeckt und dachte ich frische auf diese Weise mal mein Wissen über "Die Zwerge" wieder auf, da es bestimmt schon 5-6 Jahre her ist, das ich den ersten Teil gelesen habe. 
Zu aller erst war mir die nicht vorhandene Dicke ins Auge gestochen. Das Graphic Novel hatte einen Umfang von 47 Seiten, nicht sonderlich viel. Wirklich lange habe ich somit nicht daran gesessen und habe es mal so nebenbei Nachmittags durchgelesen. 
Mein Wissen konnte ich leider nicht auffrischen. Das was in dem Graphic Novel dargestellt wurde, waren die eingängigsten Szenen aus dem Buch ohne, dass irgendwelche genaueren Details enthalten waren. Genau diese machen meiner Meinung nach ein gutes Buch auch und wahrscheinlich konnte mich das Graphic Novel auch nicht begeistern, was dem Buch ganz einfach gelungen war.
Das man sich die Charaktere teilweise anders vorgestellt hatte war klar, aber das gehört einfach zu einem Graphic Novel dazu.
Es handelte sich hierbei nur um den ersten kurzen Teil der Erzählung allerdings hatte ich nach der Beendigung nicht das Gefühl, die Geschichte unbedingt weiter zu verfolgen müssen. Auch dies war nur dem Buch vorbehalten.
Insgesamt konnte man wohl schon heraus lesen, dass ich mit dem Graphic Novel nicht wirklich zufrieden war. Ich würde jedem empfehlen, "Die Zwerge" als richtiges Buch zu lesen, da es 
1. deutlich mehr Charme hat und
2. deutlich billiger ist, da der erste Teil bereits ca. 14€ kostet und wohl noch ein paar weitere folgen werden. Von dem Buch hingegen gibt es mittlerweile sogar eine sehr schöne gebundene Version, auch wenn die Erstausgabe ein Taschenbuch war.

Das waren so meine Gedanken und Meinung hierzu. Wie steht ihr zu Graphic Novels?
Euer Büchernerd

Donnerstag, 6. November 2014

[Tag] Fragen über Fragen

Knapp 3 Wochen ist es schon her, dass ich von Dana getaggt wurde. Aber nun endlich gibt es auch meine Antworten auf ihre tollen Fragen. Viel Spaß.

1.) Wie bloggst du am liebsten (bezogen auf Klamotten, Atmosphäre, Musik, etc.)?
Meistens am PC mit Schlafanzug. Beine liegen erhöht auf dem Tower, damit es noch ein kleines bisschen gemütlicher ist und dann kommt noch zufällig ausgewählte Hintergrundbeschallung dazu.
Vielleicht demnächst auch mal öfters vom Bett aus, wenn ich endlich Office auf meinem Laptop habe aber das ist noch nicht fest.

2.) Wenn du deinen Namen ändern könntest, würdest du anders heißen wollen und wenn ja, wie?
Ich habe mir da nie wirklich Gedanken drüber gemacht von daher kommt eigentlich nur ein nein in Frage.

3.) Wenn/ Falls du ein großes Haus haben solltest/ hast - würdest du lieber alle Bücher in einer Bibliothek aufbewahren oder in allen Räumen verteilt?
Den Großteil würde ich wohl in einem Raum aufbewahren aber einen kleineren Teil würde ich wohl aus den verschiedensten Gründen im Haus verteilen.

4.) Welches Buch fandest du am schwierigsten zu lesen (wegen Schreibstil, Sprache, u.ä.)?
Ohh das ist mal eine gute Frage... In letzter Zeit würde ich sagen "Der Herr der Ringe", da es sich stellenweise ziehen konnte. Insgesamt fällt mir am ehesten ein Buch ein, was ich so in der 5. oder 6. Klasse gelesen haben müsste. Viele der Gespräche waren in Platt und auch so war es laut meinen Erinnerungen nicht ganz so leicht zu lesen. Den Titel weiß ich allerdings nicht mehr.

5.) Wie liest du lieber - im Bett, wenn es draußen regnet oder im Sommer draußen in der Sonne?
Drinnen wenn es draußen regnet ist einfach super, allerdings mag ich es auch gerne, im Sommer draußen zu lesen. Allerdings sind die kleinen Käfer ein kleines bisschen nervig und nach ein paar Kapiteln schlafe ich auch gerne erstmal ne Runde, sodass ich meistens nicht wirklich voran komme.
Aber ich finde halt beides hat seinen Charme

6.) Wenn du der letzte Mensch der Welt wärst, der noch Printbücher liest, würdest du auch auf E-Books umsteigen?
Auf keinen Fall!
Obwohl... wenn Printbücher extrem teuer werden würde, weil ich der einzige Käufer bin und sie somit nicht mehr bezahlen könnte würde ich wohl auf E-Books umsteigen. Das ist aber auch der einzige Grund der mir einfällt.

7.) Welches Buch möchtest du unbedingt nochmal im Original lesen?
Unbedingt eigentlich gar keins aber am ehesten wären es wohl Daemon und Darknet von Daniel Suarez, vor allem, weil ich den englischen Titel vom zweiten Band besser finde als den Deutschen.

8.) In welches Land würdest du am ehesten auswandern und warum?
So unbedingt weg möchte ich gar nicht, aber meine Wahl würde wohl auf eines der skandinavischen Länder fallen. Gute Politik, schöne Landschaften, meinen Sport kann ich da auch weiter betreiben, es passt einfach alles zusammen.

9.) Gibt es ein Buch, von dem du dich nicht trennen kannst, auch wenn du es nicht mochtest?
Ich tue mich generell schwer darin, mich von Büchern zu trennen aber genau ein Buch kann ich da leider nicht nennen.

10.) Hörst du noch CD's?
Wenn ich im Auto unterwegs bin, höre ich gerne mal ne CD. Zu Hause allerdings nur selten, da ich am PC dann doch meistens andere Sachen höre. Indirekt hingegen höre ich doch relativ viele CD's allerdings in digitalisierter Form auf meinem Handy.

11.) Wie viel Zeit widmest du deinem Online-Leben?
Seit ich arbeite auf jeden Fall weniger als vorher... Aber ich klicke auch gerne mal sinnlos vor mich hin... Genaueres kann ich leider nicht sagen, da ich dabei wenig auf die Uhr schaue, aber ich glaube, das ist auch besser so...

Taggen tue ich mal keinen, da ja fast alle von meinen Lesern diesen bereits gemacht haben. 
Bis zu meiner nächsten Rezension.
Euer Büchernerd

Samstag, 1. November 2014

[Newsletter] Ist schon wieder ein Monat rum?

Rückblick:

Fast hätte ich es heute verplant, aber noch schaffe ich es rechtzeitig ^^
Diesen Monat habe ich kaum Bücher beendet. Woran das genau lag, weiß ich selber nicht so genau, aber ich denke (und hoffe), dass es nächsten Monat wieder ein bisschen besser wird.
Das Projekt, welches ich letzten Monat noch in meiner Vorschau angekündigt hatte, habe ich natürlich nicht geschafft... Wäre ja auch zu einfach.
Generell ging dieser Monat irgendwie viel zu schnell rum und ich kann gar nicht genau sagen, wo sich die Zeit vor mir versteckt hatte.
Privat hingegen war der Monat ganz gut. Letzten Mittwoch wurde mir mitgeteilt, dass ich die Probezeit überstanden habe, was mich wirklich gefreut hat.

Statistiken und anderer Krams:

Gekaufte Bücher: 2
Beendete Bücher: 2
Veröffentlichte Rezensionen: 3
SuB letzter Monat: 36
SuB heute: 36

Vorschau:

Als nächstes kommen jetzt der Tag, den ich wieder von der lieben Dana bekommen habe und eine weitere Rezi ist auch schon vorgeschrieben.
Wenn ich mein aktuelles Buch beendet habe, werde ich wohl weiter meinen Sub abbauen können :)
Ich bin gespannt, ob ich diesen Monat besser mit meinen Projekten vorankomme als die letzten Monate aber wenn ich mir die letzten Monate angucke eher nicht...
Vielleicht erfasst mich aber auch die absolute Übermotivation, wenn ich jetzt von Montag bis Mittwoch frei habe.


Und schon ist alles gesagt, was ich mal wieder loswerden wollte. Habt ihr noch Wünsche?
Euer Büchernerd